Erwartungen erfüllt – Fritze Bullmann 2018 e.V. siegt gegen TuS Magdeburg

Erwartungen erfüllt – Fritze Bullmann 2018 e.V. siegt gegen TuS Magdeburg post thumbnail image

Mit dem vergangenen Samstag kam der 3. Spieltag Bezirksliga Sachsen-Anhalt Nord einher, was für die Akteure des Fritze Bullmann höchste Konzentration bedeutete. In der Heimspielstätte, der Ambrosius Pinte, empfing man die neugegliederte Mannschaft von TuS Magdeburg. Auch an diesem 3. Spieltag wurde wieder in sechs Runde um jedes Leg gekämpft. Runde eins begann mit den Doppelpartien. Für den Fritze Bullmann bildeten Klaus Marquardt und Mavi Nitsch sowie Nico Wollweber und Jan Hischke jeweils die Doppel. Nach einem souveränen 3:1 Sieg von Klaus und Mavi, mussten sich Nico und Jan aufgrund zu viel ausgelassener Chancen dem Team aus Magdeburg vorerst beugen. Somit ging es mit einem 1:1 Zwischenstand in Einzelpartien. Nach dem ersten Einzelblock konnte man sich durch drei Siege von Mavi, Klaus und Nico einen kleinen 4:2 Vorsprung rausarbeiten. Auch die Einzelpartien in der dritten Runde liefen zugunsten der Bullmänner. Mit 4 Siegen aus vier Spielen baute man den Vorsprung weiter auf 8:2 aus. Zur Halbzeit blickte man nun auf einen komfortablen Vorsprung, wusste aber auch, dass man noch nicht gewonnen hatte und konzentriert bleiben musste, da die Magdeburger der erwartet schwerer Gegner war. Die zweite Halbzeit startete mit den Doppelpartien. Unverändert gingen die Bullmänner in die beiden Partien, leider fanden Jan und Nico nicht zu Ihrem Spiel und mussten sich erneut geschlagen geben, wohin gegen Klaus und Mavi ganz sicher ihr Spiel 3:0 durchbrachten. In diesen beiden spielen fielen auch jeweils ein Highlight, Klaus und Jan konnten die dreifache dreifach 20 treffen und schalte 180 durch den Raum. In den Einzelpartien waren es jedoch die Bullmänner, die weiterhin die Oberhand behielten und so konnte man sich am Ende einen 15:5 Sieg sichern. Hervorzuheben bleibt das man auch in brenzligen Situationen die Ruhe behielt und in diese brachten uns unsere Freunde aus Magdeburg des Öfteren.

Abschließend zu erwähnen sind Max König, Lutz Pohl und Lucas Regel der Bullmänner, die ihr Ligaspieldebüt gaben und überzeugen konnten. Das zeigt, dass beim Fritze Bullmann niemand zurückgelassen wird und jedem die Chance ermöglicht wird, Erfahrung und Spielpraxis zu sammeln. Der Verein ist stolz einen in der Breite sehr gut ausgeprägten Kader ausgebildet zu haben. So gehen die Bullmänner mit der Tabellenführung im Rücken in die Coronapause.

Auch sind wir euch noch einige Ergebnisse aus den letzten Wochen schuldig geblieben, so nahmen wir in den letzten Wochen an vielen Turnieren teil und konnten dort mit guten Ergebnissen aufwarten. So gelang es Jan und Nico in Dessau beim hiesigen Dartsmaster die Top Ten. Jan schaffte es sogar sich bis ins Finale durchzuspielen, wo nach Starkem Kampf den Favoriten Yves Wawrinziak unterlag. Eine Woche später ging es für 5 Bullmänner nach Rathenow auch hier konnte man überzeugen Rene und Nico erreichten den 9. Platz und Jan und Klaus Platz 5. Einen Tag später stand für Wolle der 2. Spieltag der Spielerliga auf den Plan, leider erwischte er einen gebrauchten tag und konnte keines seiner Spiele gewinnen, so rutschte er vom Aussichtreichen 4 Platz auf den 8. Platz ab und muss nun am letzten Spieltag alles gewinnen um noch Chancen auf die Playoffs zu haben. Der letzte Spieltag wird auch in heimischer Kulisse am 28.2 stattfinden. „Wir sind froh, dass die MDSL uns das Vertrauen entgegenbringt, um so einen Spieltag auszurichten, das ist nicht selbstverständlich.“, so Nico Wollweber. Am letzten Wochenende vor dem Ligaspiel machten sich Klaus, Nico Mavi und Alexander auf den Weg nach Hintersee zum Ahlbecker Fenn um bei den Dartfightern Hintersee an den Fenn Darts Open teilzunehmen. Auch hier konnten wir mit Zwei fünften Plätzen Überzeugen, diese wurden Klaus und Mavi erreicht. Nico und Alexander erreichten Platz 9.

Related Post