Fritze Bullmänner bleiben in der MDSL weiter ungeschlagen

Fritze Bullmänner bleiben in der MDSL weiter ungeschlagen post thumbnail image

Am Samstag kam es in der Bezirksliga Nord zum Spiel der Bullmänner gegen Roxy Darts Güsen. Güsen ist mit einer Niederlage und 2 Siegen in die Saison gestartet, vor allem der Erfolg gegen die favorisierte Darts Lounge Dessau sorgte für Achtsamkeit bei den Bullmännern, welche auch noch kurzfristig auf Klaus Marquardt verzichten mussten. Mit lediglich 4 Mann trat man also in Güsen an. Das hieß, dass jeder Spieler hat am Ende des Abends 6 Spiele gespielt hatte. Vor allem bei Nico Wollweber und Jan Hischke merkte man, dass die Konzentration mit zunehmender Länge nachließ. Trotzdem konnte man am Ende einen souveränen 13:7 Erfolg feiern.
Begonnen wurde die Begegnung mit den Doppelspielen, welche die Bullmänner am heutigen Tag alle für sich entscheiden konnten. Auch wurden zum Anfang gleich mehrere Short Legs gespielt, so lies man auch keinen Zweifel daran aufkommen wer heute den Platz als Sieger verlassen wollte. So ging es über die Stationen 2:0, 5:2, 6:4 in die Halbzeit. Wieder waren es die Doppel, die uns einen sicheren 8:4-Vorsprung sicherten. In den folgenden Einzeln sicherten Max, Mavi und Jan uns die nötigen drei weiteren Sets, um das Spiel für uns zu entscheiden. Am Ende konnten die Bullmänner sich trotz kleiner Schwächen auf Doppel mit 13:7 Sets und 49:32 Legs durchsetzen. Auch muss man die Leistung der Güsener hervorheben, die uns alles abverlangt haben.
Nun heißt es für die Bullmänner 2 Wochen Pause, bevor in der zweiten Runde des Landespokals gegen die Mannschaften aus Günthersdorf, Kahla und Delitzsch um den Einzug in das Finale des Landespokals geht, ehe es dann im Oktober zum Spitzenspiel in der Bezirksliga gegen die Darts Lounge Dessau kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Post